Andreas Neßlinger

NEUES ROMANPROJEKT
"Faschingswolken" (Arbeitstitel)

Roman

Für meinen neuen Roman Faschingswolken benötige ich Erfahrungsberichte von Zeitzeugen aus der ehemaligen DDR. Der Fokus liegt auf den 80er-Jahren.
Die Leserin und der Leser begleiten die Familie Wagner, die von 1985 bis 1987 eine Flucht plant und durchführt.
Der Plot spart nicht mit gesellschaftlichen Themen, die ich authentisch ausgestalten möchte. Neben der ereignisreichen Handlung, thematisiert der Roman Spannungsfelder, die von der oft erlebten und behüteten Kindheit im Schoße der DDR-Strukturen bis hin zur teils unwirklichen Beschattung und Bespitzelung durch das Ministerium für Staatssicherheit reichen.
Die Frage nach der Motivation für eine gefährliche Flucht, wird ebenso aufgeworfen wie der Aspekt der wirtschaftlichen Talfahrt der DDR in den 80ern und ihrer Konsequenzen für die Bevölkerung und der aufkommenden Paranoia der Staatssicherheit. Diese Zusammenhänge beobachten die Leserin und der Leser unter anderem aus Sicht der beiden Kinder Paul und Lena sowie ihrer Eltern Georg und Susanne.
Um das Leben und Umfeld der Wagners glaubhaft abbilden zu können, benötige ich neben der Forschungsliteratur Zeitzeugen, die mir Einblicke in ihre Erinnerungen an die DDR gewähren. Das können beispielsweise Personen mit folgendem Hintergrund sein: ehemalige parteilose DDR-Bürger oder DDR-Bürgerinnen, Oppositionelle, SED-Mitglieder sowie offizielle wie inoffizielle Mitarbeitende für das Ministerium für Staatssicherheit.
Konkret bedeutet das: Ich benötige beispielsweise Einblick in Stasiakten, um ein Gefühl zu entwickeln, wie berichtet wurde, in welchem Stil/Jargon, welche Schwerpunkte gesetzt wurden. Meine bisherigen Recherchen zeigen: Personen verwehren aus nachvollziehbaren Gründen anderen Personen den Einblick in ihre Akten.
Ich als Schriftsteller möchte allerdings einen authentischen Eindruck erhalten. Das heißt: Ich werde im Roman keine echten Namen nennen, die Rückschlüsse auf eine bestimmte Person ermöglichen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Personen angesprochen fühlen und mich bei meinem Vorhaben unterstützen.

Andreas Neßlinger

WahrheitsDiebe

Thriller

Der junge Student Elias recherchiert für seine Magisterarbeit. Er schreibt über den Kunstraub im Russlandfeldzug, als er Hinweise auf ein verschollenes Register findet. Durch unbändige Neugier getrieben, begibt er sich auf eine gefährliche Suche, die für ihn beinah tödlich endet. Er ist bereit aufzugeben. Doch mit seinen Nachforschungen setzt er ungewollt ein Netz aus Ereignissen in Gang. Er gerät in den Fokus eines einflussreichen und skrupellosen alten Mannes, dessen Vergangenheit an das Register gebunden ist. Verdrängten Wahrheiten auf der Spur, erhält Elias unerwartet Unterstützung. Kann er sich mit ihrer Hilfe behaupten?

Inhalt: 448 Seiten
10,99 € Softcover: ISBN 978-3-00-067864-6
4,99 € E-Book: ISBN 978-3-00-067865-3
Erschienen: Februar 2021

Sie werden auf den Shop von WahrheitsDiebe weitergeleitet.

Andreas Neßlinger

NEUES ROMANPROJEKT
"Faschingswolken" (Arbeitstitel)

Roman

Für meinen neuen Roman Faschingswolken benötige ich Erfahrungsberichte von Zeitzeugen aus der ehemaligen DDR. Der Fokus liegt auf den 80er-Jahren.
Die Leserin und der Leser begleiten die Familie Wagner, die von 1985 bis 1987 eine Flucht plant und durchführt.
Der Plot spart nicht mit gesellschaftlichen Themen, die ich authentisch ausgestalten möchte. Neben der ereignisreichen Handlung, thematisiert der Roman Spannungsfelder, die von der oft erlebten und behüteten Kindheit im Schoße der DDR-Strukturen bis hin zur teils unwirklichen Beschattung und Bespitzelung durch das Ministerium für Staatssicherheit reichen.
Die Frage nach der Motivation für eine gefährliche Flucht, wird ebenso aufgeworfen wie der Aspekt der wirtschaftlichen Talfahrt der DDR in den 80ern und ihrer Konsequenzen für die Bevölkerung und der aufkommenden Paranoia der Staatssicherheit. Diese Zusammenhänge beobachten die Leserin und der Leser unter anderem aus Sicht der beiden Kinder Paul und Lena sowie ihrer Eltern Georg und Susanne.
Um das Leben und Umfeld der Wagners glaubhaft abbilden zu können, benötige ich neben der Forschungsliteratur Zeitzeugen, die mir Einblicke in ihre Erinnerungen an die DDR gewähren. Das können beispielsweise Personen mit folgendem Hintergrund sein: ehemalige parteilose DDR-Bürger oder DDR-Bürgerinnen, Oppositionelle, SED-Mitglieder sowie offizielle wie inoffizielle Mitarbeitende für das Ministerium für Staatssicherheit.
Konkret bedeutet das: Ich benötige beispielsweise Einblick in Stasiakten, um ein Gefühl zu entwickeln, wie berichtet wurde, in welchem Stil/Jargon, welche Schwerpunkte gesetzt wurden. Meine bisherigen Recherchen zeigen: Personen verwehren aus nachvollziehbaren Gründen anderen Personen den Einblick in ihre Akten.
Ich als Schriftsteller möchte allerdings einen authentischen Eindruck erhalten. Das heißt: Ich werde im Roman keine echten Namen nennen, die Rückschlüsse auf eine bestimmte Person ermöglichen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Personen angesprochen fühlen und mich bei meinem Vorhaben unterstützen.

Andreas Neßlinger

WahrheitsDiebe

Thriller

Der junge Student Elias recherchiert für seine Magisterarbeit. Er schreibt über den Kunstraub im Russlandfeldzug, als er Hinweise auf ein verschollenes Register findet. Durch unbändige Neugier getrieben, begibt er sich auf eine gefährliche Suche, die für ihn beinah tödlich endet. Er ist bereit aufzugeben. Doch mit seinen Nachforschungen setzt er ungewollt ein Netz aus Ereignissen in Gang. Er gerät in den Fokus eines einflussreichen und skrupellosen alten Mannes, dessen Vergangenheit an das Register gebunden ist.
Verdrängten Wahrheiten auf der Spur, erhält Elias unerwartet Unterstützung.
Kann er sich mit ihrer Hilfe behaupten?

Inhalt: 448 Seiten
10,99 € Softcover: ISBN 978-3-00-067864-6
4,99 € E-Book: ISBN 978-3-00-067865-3
Erschienen: Februar 2021

Sie werden auf den Shop von WahrheitsDiebe weitergeleitet.